Soziale Unruhen in Osnabrück: der Rampendahl-Aufstand

Rampendahlaufstand: Unzufriedenen Bürger, die sich zunächst in einer Gaststätte der Neustadt trafen, begehrten 1430 mit ihrem Aufstand gegen die Ratselite auf, die sich fast nur aus reichen Kaufleuten und Adeligen  zusammensetzte. Die Rampendahlgesellschaft  hatte nur kurzfristig eine gewisse unterstützung aus der Bevökerung und somit letzendlich keinen Erfolg. Dem Rat gelang es durch kluges verhandeln und taktieren  letztendlich die Anführer des Aufstandes zu isolieren und schließlich  hinzurichten. Einige Jahre später erging es dem Anführer des Lenethun-Aufstandes genauso. Der Anführer wurde auf dem Rathausplatz von Osnabrück enthauptet.

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

 

       Deutsch

 

zu Fuß

Stadtführungen

Fahrradtouren

geführte

Radführungen

 Piesberg

Führungen

Feldbahnfahrten

Busfahrten

begleitete

Stadtrundfahrten

Schule

Stadtführungen

       English

Ermäßigung

KUKUK

Kunst und Kultur Karte

Ermäßigung

OS-Card Neue

Osnabrücker Zeitung