Altstadt-Osnabrück: Bahnhof Osnabrück-Altstadt-Hasetorbahnhof

Der Hasetorbahnhof konnte nur durch die initiative von Bürgern und Kaufleuten aus Osnabrück die Spenden sammelten im Jahre 1896 gebaut werden. Vor allem die Kaufleute hatten wohl erkannt, das der zentrale Hauptbahnhof aus dem Jahre 1855 die Kaufkraft aus der Altstadt Osnabrücks abziehen könnte. Sie wollten einen Bahnhof in der Nähe zur Altstadt, zum Rathaus, Dom und Marienkirche.

2009 erfolgte die Umbenennung in Bahnhof Osnabrück-Altstadt zum Fahrplanwechsel der Deutschen Bahn. Die Namensfindung war nicht einfach. Nach langem Ringen einigten sich Einzelhandel, Bürger der Stadt und Rat der Stadt auf den neuen Namen. Eigentlich, wie 1896 beim Bau, sollte vor allem die Nähe zur Altstadt, aber auch zur Innenstadt deutlich gemacht werden.

 

Fragen sie heute "ältere" Osnabrücker/Osnabrückerinnen nach dem Bahnhof "Altstadt-Osnabrück", wird in der Regel als Hinweis geliefert, das der "Hasetorbahnhof" in der Nähe der Hasestraße am Erich-Maria-Remarque-Ring liegt und wohl nur der gemeint sein könnte.

 

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

       Deutsch

 

zu Fuß

Stadtführungen

Fahrradtouren

geführte

Radführungen

 Piesberg

Führungen

Feldbahnfahrten

Busfahrten

begleitete

Stadtrundfahrten

Schule

Stadtführungen

       English

Ermäßigung

KUKUK

Kunst und Kultur Karte

Ermäßigung

OS-Card Neue

Osnabrücker Zeitung