Osnabrück-Altstadt: Das Heger Tor

Das ehemalige Stadttor, das zur Stadtbefestigung gehörte, wurde 1816 abgerissen und umgebaut. Zum Gedenken an Osnabrücker Bürger, die bei der Schlacht von Waterloo 1815 gegen die Truppen Napoleons tapfer gekämpft hatte, entstand als Denkmal in Form eines Triumphbogens das Waterloo Tor.

 

Der Osnabrücker Bürger Gerhard Friedrich von Gülich stiftete für den Umbau 1.000 Taler. An der Außenseite ließ Gülich in goldenen Buchstaben den Spruch anbringen: „Den Osnabrückischen Kriegern, die bei Waterloo den 18. Juni 1815 deutschen Muth bewiesen, widmet dieses Denkmal G. F. v. Gülich D.R.D.“ (D.R.D. Doktor der Rechte)

 

Wenn sie das Waterloo Tor finden möchten, fragen sie die Osnabrücker Bürger nicht nach dem Waterloo Tor, sondern nach dem Heger Tor, denn dieser Name hat sich bis heute gehalten.

 

Zum Ansehen auf die Bilder klicken:

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

 

       Deutsch

 

zu Fuß

Stadtführungen

Fahrradtouren

geführte

Radführungen

 Piesberg

Führungen

Feldbahnfahrten

Busfahrten

begleitete

Stadtrundfahrten

Schule

Stadtführungen

       English

Ermäßigung

KUKUK

Kunst und Kultur Karte

Ermäßigung

OS-Card Neue

Osnabrücker Zeitung