Osnabrück-Neustadt: Das Osnabrücker Schloss

Es wurde vom Fürstbischof Ernst-August I. von Braunschweig-Lüneburg und seiner Frau Sophie von der Pfalz im Jahr 1668 als erstes Barrockschloss im Nordwesten Deutschlands nach dem Dreißigjährigen Krieg in der Osnabrücker Neustadt erbaut. Dort war damals für einen solchen Prachtbau innerhalb der Stadtmauern der nötige Platz noch vorhanden.

Im II. Weltkrieg schwer zerstört und 1955 wieder aufgebaut. Die Fassaden wurde nach den Kriegszerstörungen orginalgetreu wieder hergerichtet, bis auf den Mecki. Das Gebäude beherbergt heute Teile der Osnabrücker Universität.

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

 

       Deutsch

 

zu Fuß

Stadtführungen

Fahrradtouren

geführte

Radführungen

 Piesberg

Führungen

Feldbahnfahrten

Busfahrten

begleitete

Stadtrundfahrten

Schule

Stadtführungen

       English

Ermäßigung

KUKUK

Kunst und Kultur Karte

Ermäßigung

OS-Card Neue

Osnabrücker Zeitung