Stadtteilführung

Die Hohe Mauer am Westerberg, www.osnabrueck-fuehrungen.de Westerberg Gartenhaus

Westerbergführung zu Bürgerpracht und Steinbrüchen

Der Westerberg ist nicht nur Zeugnis bürgerlichen Glanzes, er bietet mehr als schmucke Villen, z.B. das erste auf dem Reißbrett geplante Baugebiet Osnabrücks. Auf Initiative des Bürgermeisters Johann Carl Bertram Stüve wurde hier das erste Stadtkrankenhaus errichtet. Der erste Trinkwasserhochbehälter versorgte Osnabrücker Bürger mit  frischem Nass. Die Steine vieler Bauwerke in der Stadt stammen von dort, wo heute der Botanische Garten eingezogen ist. Das alte "78er" war in der Caprivikaserne "zu Hause". Hier leistete der Schriftsteller Erich-Maria-Remarque seine Rekrutenzeit ab. Die Hohe Mauer, der Straßburger Platz, die Bergkirche, Laischaften gilt es zu entdecken. Diese Stadtführung bietet dazu die beste Gelegenheit.

Öffentliche Führungstermine:

Teilnahme nur mit telefonischer Anmeldung. Die Führung findet statt, wenn mindestens 8 Erwachsene sich anmelden.

Bis 15 (25) Personen oder zulässige Corona-Gruppengrößen.

06.02.2022

25.09.2022

10.10.2022

Erwachsene:

Kinder:

 

 

 

 

Sonntag

Sonntag

Sonntag

10,00 €

2,00 €

 

 

 

 

Beginn:

Beginn:

Beginn:

Dauer:

Strecke:

Start:

 

 

 

13.30 Uhr    (BäC)

13.30 Uhr    (LHA)

13.30 Uhr    (BäC)

ca. 1,5 Stunden

ca. 2,0 km

ab VHS - Bergstrße 8

am Stüve Denkmal

Buchung der Führung bei Barzahlung.

Gilt bis 20 (25) Personen oder zulässige Corona-Gruppengrößen.

Pro Gruppe:

Pro Person:

 

 

 

 

 

 70,00 €

zzgl. 2,00 €

 

 

 

 

 

Beginn:

Beginn:

Dauer:

Strecke:

Start:

 

 

nach Absprache

ca. 1,5 Stunden

ca. 2,0 km

ab VHS - Bergstrße 8

am Stüve Denkmal

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

       Deutsch

 

zu Fuß

Stadtführungen

Fahrradtouren

geführte

Radführungen

 Piesberg

Führungen

Feldbahnfahrten

Busfahrten

begleitete

Stadtrundfahrten

Schule

Stadtführungen

       English

Ermäßigung

KUKUK

Kunst und Kultur Karte

Ermäßigung

OS-Card Neue

Osnabrücker Zeitung