Gut Honeburg im Innenhof Mit dem Fahrrad durch Osnabrück - am Gut Honeburg

Fahrradtour Nord zu Kaffeehäusern und Bürgergärten

Lange ist’s her, dass Osnabrücker vor die Stadt zogen, um sich in gemütlichen Kaffeehäusern und lauschigen Gärten ein paar schöne Stunden zu machen? Auf dieser Radtour hinaus über den Gertrudenberg, durch den Bürgerpark Richtung Haste, vorbei an alten Bürger- und Kleingärten, der "Nackten Mühle", am Gut Honeburg und dem Piesberg, lassen wir die Atmosphäre des ehemaligen bürgerlichen Wohllebens wieder aufleben. Zurück geht es entlang der Hase auf dem Haseuferweg bis in die Altstadt, zum Bahnof Altstadt oder nach Absprache bis zur Radstation am Hauptbahnhof.

Öffentliche Führungstermine:

Teilnahme nur mit telefonischer Anmeldung. Die Führung findet statt, wenn mindestens 8 Erwachsene sich anmelden.

Gilt bis 25 Personen oder zulässige Corona-Gruppengrößen.

08.05.2022

07.08.2022

Erwachsene:

Kinder:

 

Sonntag

Sonntag

12,00 €

  2,00 €

 

Beginn:

Beginn:

Dauer:

Strecke:

Start:

13.30 Uhr             (FeU)

13.30 Uhr             (FeU)

ca. 2,5 Stunden

ca. 20 km

ab Bahnhof Altstadt

Buchung der Radtour bei Barzahlung

Gilt bis 25 Personen oder zulässige Corona-Gruppengrößen.

Pro Gruppe:

Pro Person:

 

 

100,00 €

zzgl. 2,00 €

 

 

Beginn:

Dauer:

Strecke:

Start:

nach Absprache

ca. 2,5 Stunden

ca. 20 km

ab Bahnhof Altstadt

Kosten für Organisationsaufwand, Leihräder, Personen- und Fahrradtransport z.B. mit einem Zug, Eintrittsgelder z. B. Museen können bei Buchungen in Absprache dazu kommen. Als Erweiterung sind Pausen und Kombinationen mit anderen Führungen möglich.Angefangene Zusatzstunden 25,00 €.

------------------------------------------------------------------------------------

Zurück zur Startseite

 

       Deutsch

 

zu Fuß

Stadtführungen

Fahrradtouren

geführte

Radführungen

 Piesberg

Führungen

Feldbahnfahrten

Busfahrten

begleitete

Stadtrundfahrten

Schule

Stadtführungen

       English

Ermäßigung

KUKUK

Kunst und Kultur Karte

Ermäßigung

OS-Card Neue

Osnabrücker Zeitung